Pulsuhr Fitbit Alta Test Zusammenfassung + Vergleich

Pulsuhr fitbit alta Test Zusammenfassung und Vergleich

Pulsuhr fitbit alta TestDie Fitbit Alta ist eine Pulsuhr, die sich an den Läufer mit hohen ästhetischen Ansprüchen
richtet. Das Design ist schlicht aber elegant und sowohl für Männer als auch für Frauen geeignet. Um die Optik optimal an die persönlichen Ansprüche anzupassen, gibt es eine Vielzahl von Armbändern, die gewählt werden können. Sogar ein Lederarmband hat der Hersteller im Angebot.

Außerdem werden die Armbänder für verschiedene Handgelenkgrößen in den Größen S bis XL angeboten. Optisch schlicht und elegant kann diese Sportuhr aber mehr als gut aussehen. Auch ihre technische Ausstattung hält jedem Test stand. Dabei ist die Handhabung übersichtlich und die Bedienung ist denkbar einfach. Die Fitbit Alta ist das optimale Fitness-Armband für den Einsteiger.

*Zur Empfehlung: POLAR M400*

Überzeugende Ergebnisse in der Test Zusammenfassung

Bei anderen Kundentests schneidet die Fitbit Alta sehr gut ab. Die Fachpresse bewertet dieses Fitness-Armband durchweg als überzeugend und weitere haben die Gesamtwertung „1,9“ im Test vergeben. Es wird allerdings bemängelt, dass kein GPS-Sender vorhanden ist. Aus mehr als 100 Bewertungen durch Kunden lässt sich ein Mittelwert von 3,5 Sternen ermitteln.

Als besonders erwähnenswert ist die unkomplizierte Interaktion mit dem Smartphone zu nennen. Auch die Aufzeichnung im Schlaf bietet Vorteile für die Beobachtung der persönlichen Fitness und hat sich positiv auf die Bewertung im Test ausgewirkt.

Kinderleichte Bedienung des Fitness-Armbands

Kinderleichte Bedienung des Fitness-ArmbandsMit Hilfe der Fitbit App, die in dem einen oder anderen Test lobend erwähnt wird, ist die Einrichtung der Pulsuhr sehr leicht zu erledigen. Nach der Einrichtung eines Fitbit-Kontos führt der Einrichtungsassistent zielsicher durch die ersten Schritte. Die Fitbit-App ist übrigens mit Android, iOS und Windows Phone 10 kompatibel. Diese Breite an Kompatibilität bieten die wenigsten Fitness-Uhren.

Es stehen sogar die Alternativen MAC und Windows PC zum Download zur Verfügung. Erfahrene Sportler wissen, dass eine Pulsuhr auf dem nicht-dominanten Handgelenk getragen werden sollte, damit keine Irritationen durch viele Alltagsbewegungen erzeugt werden, die die Ergebnisse verfälschen können. Mit dem OLED-Touch-Display hat der Benutzer das Armband schnell im Griff.

Es ist in der Regel ausgeschaltet und lässt sich durch Antippen in Betrieb nehmen. Diese Energie schonende Funktion sorgt dafür, dass der Akku meist länger als zwei Tage seine Aufladung hält. Durch Tippen an den Rand des Displays blättert der Nutzer durch die Statistiken und Aufzeichnungen.

*Zur Empfehlung: POLAR M400*

Der Coach am Handgelenk

Coach am HandgelenkDie Fitbit Alta verfügt über zahlreiche Funktionen, die sie zu einem technischen Personal Trainer werden lassen. Sie verfügt über eine Anzeige für Schritte, Strecke und Kalorien. Außerdem zeigt sie die Aktiven Minuten pro Tag an, die geschlafenen Stunden und stündliche Aktivitätszeiten. Sie unterstützt Sportarten wie Laufen, Aerobic, Elipsentraining und Rad fahren.

In einer App kann das Tagesziel festgelegt werden, dass die Uhr anzeigt, sobald es erreicht ist. Das Tagesziel kann in Schritten, Entfernung, Kalorienverbrauch oder aktiven Minuten angegeben werden. Um den Träger zu motivieren zeigt der Tracker regelmäßig einen Fortschrittsbalken an.

Der Trainer im Schlaf

Als zusätzliche Funktion bietet die Fitbit Alta eine Überwachung des Schlafs und der Aktivitäten, die im Schlaf erfolgen. Dadurch werden Schlafmuster erkannt. Die Schlafdaten können über das Display beobachtet und analysiert werden. So wird die Fitbit Alta ein zuverlässiger Partner auf dem Weg zu mehr Fitness und Gesundheit. Machen Sie den Test, Sie werden schnell überzeugt sein.

Interaktionen mit dem Smartphone und dem PC

Pulsuhr fitbit alta TestDie Fitbit Alta hält den Läufer auch beim Sport auf dem aktuellsten Stand. Sie informiert über Anrufe, gibt Textnachrichten weiter und hat einen integrierten Kalender, der mit dem Smartphone synchronisiert werden kann. Die Fitbit Alta unterstützt wahlweise SMS oder Hangouts.

Bei eingehenden Nachrichten vibriert das Fitness-Armband und auf dem Display erscheint eine kurze Information. Eingehende Nachrichten werden mit 40 Zeichen angezeigt. Zum Lieferumfang gehört sowohl ein USB-Ladekabel als auch USB-Dongle. So kann die Fitness-Uhr über den PC aufgeladen und synchronisiert werden.

*Zur Empfehlung: POLAR M400*

zurück zur Pulsuhr Test Zusammenfassung