Pulsuhr Triathlon – darauf sollten Sie achten – Test Zusammenfassung + Vergleich

Pulshuhr Triathlon – darauf sollten Sie achten

Test Zusammenfassung + Vergleich

Pulsuhr Triathlon - darauf sollten Sie achtenDer folgende Bericht wird Ihnen zeigen, welche GPS-Uhr sich für einen Triathlon eignet und über welche Eigenschaften und Funktionen eine gute und zuverlässige Pulsuhr verfügen sollte. Mit dieser Uhr ist kein Problem zwischen Schwimmen und Radfahren zu wechseln.

Sollten Sie über eine Anschaffung einer Pulsuhr für einen Triathlon oder Ironman nachdenken, sollten Sie vorab auf alle Fälle diesen Bericht lesen. Damit Sie mit dem Kauf zufrieden sind und die Pulsuhr Ihren Anforderungen und Erwartungen entspricht, sollten Sie sich Vorfeld über die verschiedenen Modelle genauestens informieren.

Mittlerweile gibt es eine sehr umfangreiche Auswahl an GPS-Uhren für den Triathlon und damit Sie sich einen ersten groben Überblick verschaffen können, haben wir hier für Sie die wichtigsten Daten und Funktionen von zuverlässigen und funktionalen Uhren zusammengestellt.

*Zur Empfehlung: Garmin 910*

Pulsuhr für den Triathlon – darauf sollten Sie achten

Da es sich bei einem Triathlon um einen sehr intensiven Sport handelt (Schwimmen, Radfahren und Laufen), sollte die Pulsuhr natürlich den sehr hohen Anforderungen jederzeit standhalten können.

Pulsuhr TriathlonEine sehr wichtige Funktion einer Pulsuhr für den Triathlon ist natürlich, dass sie wasserdicht ist. Empfehlenswert ist eine Uhr, die bis zu einer Tiefe von rund 50 Metern wasserdicht ist. Werte die niedriger sind, sollten lieber nicht gekauft werden, da häufig die Herstellerangaben nicht korrekt sind und sicherheitshalber eine gewisse Toleranzgrenze eingerechnet werden sollte.

Damit Sie mit einer Pulsuhr beim Triathlon keine bösen Überraschungen erleben, ist die Wasserdichte somit ein sehr wichtiger und entscheidender Faktor.

Ebenfalls wichtig zu wissen ist, dass einige Pulsuhren im Wasser Probleme mit dem GPS-Empfang haben. Einige Triathleten befestigen die Uhr somit am Kopf. Damit Sie beim Schwimmen jedoch nicht eingeschränkt sind, sollten Sie im Vorfeld auf alle Fälle auch diese Funktion prüfen. Das Modell von Garmin (Forerunner 910 XT) besteht jedoch alle Tests bei anderen mit Bravour.

*Zur Empfehlung: Garmin 910*

Pulsuhr für den Triathlon – Radfahren

Pulsuhr für den Triathlon - RadfahrenNach dem Schwimmen folgt beim Triathlon bekanntlich das Radfahren. Damit der Wechsel rasch und unproblematisch von statten geht, sollte sich die Uhr relativ einfach vom Handgelenk lösen lassen und auf den Lenker des Rennrads befestigen lassen.

Einige Modelle, darunter auch die Magellan Switch Up, verfügen über eine spezielle Vorrichtung für die Lenkerstange.

Für professionelle Triathleten ist dieses Feature somit ein absolutes Muss. Die Pulsuhr FR 910XT ist ebenfalls für als Pulsuhr für einen Triathlon geeignet. Eine Pulsuhr für den Triathlon sollte für den Abschnitt Radfahren auch die Funktion eines Tachometers und Fahrradcomputer übernehmen können.

Laufen

laufenAls Abschluss folgt das Laufen. Hier bedarf es ebenfalls einer funktionalen und zuverlässigen Pulsuhr für den Triathlon. Features einer Pulsuhr für den Triathlon und speziell für das Laufen sollten sein, dass die Laufgeschwindigkeit und natürlich auch die gelaufene Distanz aufgezeichnet werden. Hier empfehlen sich ebenfalls Modelle aus dem Hause Garmin.

Zudem sollte eine Pulsuhr für den Triathlon sehr einfach zu bedienen sein und keinesfalls ein zu hohes Gewicht haben. Die Uhr bzw. GPS-Uhr sollte bei der Sportart keinesfalls stören und als lästig empfunden werden und dennoch für Wechselzonen geeignet sein.

*Zur Empfehlung: Garmin 910*

zurück zur großen Test Zusammenfassung + dem Vergleich der Pulsuhren